Erste Einblicke in den Ingenieurberuf

Bernhard Lodewick (vorne links) gab den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in den Ingenieurberuf.

Bernhard Lodewick (vorne links) gab den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in den Ingenieurberuf.

(26.4.2017, ms) Wie die Höhe von Kanaldeckeln ausgerechnet wird, lernten 20 Schülerinnen und Schülern des achten Jahrgangs des Städtischen Gymnasiums Hennef im Rahmen der „Junior-Ingenieur-Akademie“. Gemeinsam mit ihrem Lehrer und Projektleiter Gregor Huhn, besuchten sie die Stadtbetriebe Hennef und erfuhren in zwei Workshops alles rund um die Themen „Flächenmessung“ und „Höhenmessung“. Auf dem Gelände des Abwasserwerkes in der Siegaue, vermittelte Bernhard Lodewick, Leiter der Abteilung „Datenverwaltung, Vermessung“, den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in den Ingenieurberuf.

Die „Junior-Ingenieur-Akademie“

Im Zuge der „Junior-Ingenieur-Akademie“ werden die Schülerinnen und Schüler über zwei Jahre in verschiedenen Projekten an das Berufsbild des Ingenieurs herangeführt. Diese Akademie wird in Patenschaft mit Schule, Hochschule, Fachhochschule und Wirtschaft organisiert. Die Zusammenarbeit des Städtischen Gymnasiums Hennef mit der Stadt Hennef fand zum neunten Mal statt.




© Stadt Hennef