Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Damit die i-Dötzchen sicher unterwegs sind – Start der Schulwegaktion

Landrat Sebastian Schuster (5.v.l. hinten) gab jetzt gemeinsam mit Klaus Pipke (5.v.l. hinten), stellvertretender Sprecher der Bürgermeister im Rhein-Sieg-Kreis, den Startschuss für das diesjährige Projekt „Sicher zur Schule“.

Landrat Sebastian Schuster (5.v.l. hinten) gab jetzt gemeinsam mit Klaus Pipke (5.v.l. hinten), stellvertretender Sprecher der Bürgermeister im Rhein-Sieg-Kreis, den Startschuss für das diesjährige Projekt „Sicher zur Schule“.

(8.5.2018, Rhein-Sieg-Kreis,ke) Wenn aus Kindergartenkindern i-Dötzchen werden, beginnt eine aufregende Zeit. Viele neue Herausforderungen kommen auf die Kleinen zu – dazu gehört auch der Schulweg. Damit die frisch gebackenen Schulkinder nach den Sommerferien sicher und unfallfrei unterwegs sein können, brauchen sie besondere Unterstützung. Die Landesverkehrswacht NRW startete daher auch in diesem Jahr die Aktion „Sicher zur Schule“.

Landrat Sebastian Schuster gab jetzt gemeinsam mit Burkhard Nipper, Geschäftsführender Direktor der Landesverkehrswacht NRW, Georg Nottelmann, Unfallkasse NRW, Benno Reich, Geschäftsführer der Verkehrswacht des Rhein-Sieg-Kreises, und Klaus Pipke, stellvertretender Sprecher der Bürgermeister im Rhein-Sieg-Kreis, den Startschuss für das diesjährige Projekt in den 19 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Mit dabei waren weitere Initiatorinnen und Initiatoren und die diesjährigen „Schulkinder“ der Kita „kinderreich“ aus Siegburg.

Landrat Sebastian Schuster, gleichzeitig Schirmherr der Aktion, betonte: „Für die Sicherheit unserer kleinsten Verkehrsteilnehmerinnern und Verkehrsteilnehmer müssen wir unbedingt Sensibilität schaffen!“ Gleichzeitig appellierte er an Eltern, Großeltern & Co.: „Nur wenn sie selbst im Straßenverkehr unterwegs sind, erwerben Ihre Sprösslinge frühzeitig die Fähigkeit, sich verkehrssicher zu verhalten. Das lernen sie nicht, wenn sie im ‚Elterntaxi‘ zur Schule gefahren werden!“
 
Um Eltern und Kinder beim Üben des Schulwegs zu unterstützen, hat die Landesverkehrswacht in Zusammenarbeit mit dem Verkehrswacht Medien & Service-Center einen Leitfaden und ein Übungsheft entwickelt. Schließlich verunglücken noch immer jährlich rund 30.000 Kinder auf deutschen Straßen.
 
Unter der Überschrift „Sicher zur Schule“ erfahren Eltern, wie sie ihren Sprösslingen die besten Hilfestellungen für einen sicheren Schulweg geben können – von der Auswahl des sichersten Weges bis hin zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit. Die Kinder erfahren durch das „Schulwegheft“ spielerisch, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen, die Übungen und Spiele können von den Erzieherinnen und Erziehern in das Kindergartenangebot einbezogen werden.
 
„Der Schulweg ist das erste, was die Kinder für die Schule lernen“, sagte Benno Reich, Geschäftsführer der Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis und Initiator der Aktion für das Kreisgebiet. „Üben Sie mit den Kindern immer wieder, damit sie die großen und kleinen Klippen erkennen und sicher umschiffen können!“, legt er den Eltern ans Herz.
 
In Kürze verteilt die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden die Übungsmaterialien kostenlos an die Kindergärten im Rhein-Sieg-Kreis.
 
Ermöglicht wird die Kampagne durch das großzügige finanzielle Engagement der Unfallkasse NRW und der Unternehmen GKN-Walterscheid und Continental EMITEC aus Lohmar.

Die Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen

In der Landesverkehrswacht NRW sind die 64 Verkehrswachten der Kommunen und Kreise des Landes organisiert. Insgesamt setzen sich in den NRW-Verkehrswachten mehr als 4.000 überwiegend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für mehr Sicherheit auf den Straßen und Wegen in Nordrhein-Westfalen ein.

Die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis

Die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich Menschen seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich für die Verkehrssicherheit im Rhein-Sieg-Kreis engagieren. Sie bietet Programme für Kinder, Fahranfängerinnen und Fahranfänger, Seniorinnen und Senioren und vieles mehr.

Dazu gehören die Verkehrserziehung in Kindergärten und Schulen, die Unterstützung der Radfahrausbildung sowie die Betreuung des Schülerlotsendienstes. Daneben setzt die Verkehrswacht Mofakurse in Schulen und Aktionen zum Thema „Junge Fahrer“ um. Informationsveranstaltungen für ältere Menschen gehören genauso zu den Leistungen der Verkehrswacht wie Verkehrssicherheitstage in verschiedenen Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises.




Der Bürgermeister

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Donnerstag, den 14.11.2019
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.11.2019
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Dienstag, den 19.11.2019
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.