Ämter und Dienste

Anliegen A-Z: Kinderreisepass

Beschreibung

Der Antrag auf Ausstellung eines Kinderreisepasses ist zweckmäßigerweise am Ort der Hauptwohnung zu stellen. Kinderreisepässe sind grundsätzlich für Reisen in alle Länder erforderlich.

Die Beantragung muss persönlich durch die Sorgeberechtigten erfolgen. Kinder müssen bei der Beantragung dabei sein. Sie müssen unterschreiben. Eine Vorlage der Personalausweise oder Reisepässe der Eltern bzw. des sorgeberechtigten Elternteils ist erforderlich.

Bitte bringen Sie den Kinderpass, die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch sowie ein biometrietaugliches Foto (45x35 mm) mit.

Der Kinderreisepass ist 6 Jahre, längstens jedoch bis zum 12. Lebensjahr, gültig.

Bei einer Verlängerung eines maschinenlesbaren Ausweises, die bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres möglich ist, benötigen wir den noch gültigen Ausweis und ein biometrietaugliches Foto des Kindes. Wichtig: Der Pass muss noch gültig sein.

Bei einer Neubeantragung  oder einer Verlängerung des Kinderreisepasses müssen beide Sorgeberechtigten erscheinen und ihr Einverständnis geben. Bei geschiedenen oder getrennt lebenden Sorgeberechtigten reicht die Einverständniserklärung des Elternteils, bei dem das Kind lebt.

Zu erwartende Bearbeitungsdauer: 1-2 Tage.

Eine Aktualisierung des Kinderreisepasses ist ebenfalls möglich. Wenn das Lichtbild oder/und die Größe nicht mehr aktuell ist, der Kinderreisepass aber noch gültig ist, kann eine Aktualisierung gemacht werden. Die Gebühr für die Aktualisierung beträgt 6 EUR.

Selbstbedienungsterminal

Im Hennefer Rathaus können an einem Selbstbedienungsterminal biometrische Passfotos erstellt sowie Unterschrift und Fingerabdrücke abgegeben werden. Damit werden die Warte- und Bearbeitungszeit für die Beantragung neuer Ausweisdokumente im Bürgeramt verkürzt. Die Verwendung des Terminals wird auf dem Monitor beschrieben. Die Sachbearbeiterinnen rufen anschließend die Daten vom Selbstbedienungsterminal ab, vergleichen die Fingerabdrücke und können die Daten per Knopfdruck in den Antrag für das jeweilige Dokument übernehmen. Die Daten werden dann an die Bundesdruckerei übermittelt, wo die neuen Ausweisdokumente wie gehabt erstellt werden. Die persönlichen Biometriedaten auf dem Terminal werden automatisiert gelöscht. Für die Erstellung der biometrischen Daten mit Foto, Unterschrift und Fingerabdrücken wird ein Selbstkostenpreis von sieben Euro berechnet, den die Stadt für die Nutzung des Terminals an die Bundesdruckerei abführen muss. Diese Kosten zahlt man zusammen mit der Gebühr für das jeweilige Ausweisdokument. Das Terminal ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationsverarbeitung zertifiziert worden. Die örtliche Verarbeitung der Biometriedaten wurde von der behördlichen Datenschutzbeauftragten geprüft und freigegeben. Es besteht übrigens keine Verpflichtung, das Selbstbedienungsterminal zu nutzen. Man kann auch weiterhin biometrische Fotos von den Fotografen mitbringen. Fotos werden digital erfasst. Eine Aushändigung der Fotos ist nicht möglich. 

Gebühren

Die Gebühr zur Ausstellung eines maschinenlesbaren Kinderreisepasses beträgt 13 Euro.

Die Gebühr für die Verlängerung eines Kinderreisepasses beträgt 6 EUR.

Die Gebühr für die Aktualisierung des Kinderreisepasses beträgt 6 EUR.

Man kann mit EC-Karte bezahlen.

Kinderpass Kinderausweis

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner(innen)

Frau Ingrid Raderschad
E-Mail:
Telefon: 02242/888-142

Frau Bärbel Odenthal
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -147)

Frau Elisabeth Gehrke
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -149)

Frau Jasmin Jugl
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -146)

Herr Matthias Bejs
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -145)

Frau Natascha Fiz
E-Mail:
Telefon: 02242/ 888-144

Frau Doris Ternes
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -145)