Ämter und Dienste

Rathaus Hennef geschlossen – Termine vereinbaren, Online-Dienste nutzen

Im Zuge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus der Stadt Hennef ab Montag, dem 25. Januar vorerst geschlossen. Konkreter Hintergrund ist die Corona-Arbeitsschutzverordnung: Wo immer es geht, sollen Mitarbeiter*innen ins Homeoffice gehen. Kontakte am Arbeitsplatz müssen drastisch eingeschränkt werden. Trotzdem ist das Rathaus für die Bürger*innen weiterhin da: Wir bitten darum, Anliegen über Telefon und per E-Mail zu erledigen.

Unter www.hennef.de/egov findet man eine Übersicht von Dienstleistungen, die man direkt online erledigen kann.

Dort, wo eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, vereinbaren Bürger*innen bitte einen Termin mit den zuständigen Beschäftigten. Unterlagen kann man in den Hausbriefkasten am Eingang des Rathauses werfen. Man kann sich auch an die zentrale Nummer 02242 888-0 oder per E-Mail an info(at)hennef.de wenden, die Anfrage wird dann an die*den zuständige*n Mitarbeiter*in weitergegeben.


Anliegen A-Z: Führungszeugnis

Beschreibung

Ein Führungszeugnis kann nur persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses beantragt werden. Bei der Beantragung ist der Verwendungszweck und der Empfänger des Führungszeugnisses anzugeben. Die Bearbeitungsdauer liegt bei ca. zwei bis drei Wochen, da das Führungszeugnis direkt vom Bundszentralregister in Bonn ausgestellt und direkt an die im Antrag angegebene Anschrift übersandt wird.

Nach der Einführung des neuen elektronischen Personalausweises gibt es nun die Möglichkeit, beim Bundesamt für Justiz Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online zu beantragen. Weitere Infos dazu auf dem Online-Portal des Bundesamts für Justiz unter https://www.fuehrungszeugnis.bund.de.

Gemäß der Änderung des § 30b Bundezentralregistergesetz (BZRG) ist es ab dem 31.08.2018 für EU-Bürgerinnen und –Bürger verpflichtend, ein Europäisches Führungszeugnis zu beantragen. Auch Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit haben und noch eine Staatsangehörigkeit der EU-Mitgliedstaaten, müssen dieses Führungszeugnis beantragen. Die Bearbeitung eines EU-Führungszeugnisses beträgt 4 bis 6 Wochen. Die Gebühr beträgt auch 13 Euro.

Informationen dazu findet man auch in dem Flyer "Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online beantragen" des Bundesamtes für Justiz.

Weitere Informationen gibt es auch beim Bundesamt der Justiz unter https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Fuehrungszeugnis/NeuesFuehrungszeugnis_node.html.

Gebühren

  • 13 Euro

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner(innen)

Frau Jasmin Jugl
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -146)

Frau Natascha Fiz
E-Mail:
Telefon: 02242/ 888-610 (und -144)

Herr Matthias Bejs
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -143)

Herr Ingmar Bail
E-Mail:
Telefon: 02242/888-610 (und -145)