Ämter und Dienste

Rathaus Hennef geschlossen – Termine vereinbaren, Online-Dienste nutzen

Im Zuge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus der Stadt Hennef ab Montag, dem 25. Januar vorerst geschlossen. Konkreter Hintergrund ist die Corona-Arbeitsschutzverordnung: Wo immer es geht, sollen Mitarbeiter*innen ins Homeoffice gehen. Kontakte am Arbeitsplatz müssen drastisch eingeschränkt werden. Trotzdem ist das Rathaus für die Bürger*innen weiterhin da: Wir bitten darum, Anliegen über Telefon und per E-Mail zu erledigen.

Unter www.hennef.de/egov findet man eine Übersicht von Dienstleistungen, die man direkt online erledigen kann.

Dort, wo eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, vereinbaren Bürger*innen bitte einen Termin mit den zuständigen Beschäftigten. Unterlagen kann man in den Hausbriefkasten am Eingang des Rathauses werfen. Man kann sich auch an die zentrale Nummer 02242 888-0 oder per E-Mail an info(at)hennef.de wenden, die Anfrage wird dann an die*den zuständige*n Mitarbeiter*in weitergegeben.


Anliegen A-Z: Bauantrag

Beschreibung

Bauantrag

Der Bauantrag ist der Antrag des Bauherrn auf eine Baugenehmigung für ein Bauvorhaben.
  • Notwendige Unterlagen für einen Bauantrag sind gemäß Bau-Prüfverordnung
  • Lageplan,
  • Grundrisszeichnungen,
  • Ansichten und Schnitte,
  • Baubeschreibung,
  • notwendige Berechnungen (z.B. Wohnflächenberechnung, Berechnung umbauter Raum, etc.),
  • Bauantragsvordruck.
Die Unterlagen sind mindestens 3-fach einzureichen. Bei Gewerbebetrieben ist eine 5-fache Einreichung sinnvoll. Die Unterlagen sind nach Anzahl und Umfang mit dem zuständigen Sachbearbeiter abzustimmen.

Baugenehmigung

Gemäß §74 der Landesbauordnung ist die Baugenehmigung zu erteilen, wenn dem Bauvorhaben öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht entgegenstehen. Die Baugenehmigung wird von der Bauaufsichtsbehörde schriftlich erteilt; eine Begründungspflicht für die Baugenehmigung gibt es nicht. Die Baugenehmigung wird unbeschadet der privaten Rechte dritter erteilt; das heißt, nachbarschaftsrechtliche Regelungen und ähnliches haben neben der Baugenehmigung weiterhin Gültigkeit. Vor Zugang einer Baugenehmigung darf mit der Bauausführung nicht begonnen werden. Die Baugenehmigung erlischt, wenn innerhalb von drei Jahren nach ihrer Erteilung nicht mit der Ausführung des Bauvorhabens begonnen worden ist. Die Vorstehende 3-Jahres-Frist kann auf schriftlichen Antrag jeweils um ein ein Jahr verlängert werden. Die Bearbeitungsdauer im Baugenehmigungsbereich ist unterschiedlich. Sie ist unter anderem abhängig von der Lage des Baugrundstückes (Bebauungsplangebiet, unbeplanter Innenbereich, Außenbereich), der eventuell
im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens erforderlichenen Befreiungen und natürlich von den durch die Stadt zu beteiligenden Behörden. Gerade auf den Verfahrensgang bei den letztgenannten Einrichtungen hat die Stadt keinen Einfluß. Sofern die Bauvorlagen durch den Antragsstellenden Architekten vollständig eingereicht werden und die Behördenbeteiligung durchlaufen worden ist, kann eine Baugenehmigung kurzfristig erteilt werden. Die längeren Wartezeiten ergeben sich meist aus den unvollständig eingereichten Unterlagen als auch aus den umfangreichen Beteiligungsverfahren anderer Behörden. Die Kosten für eine Baugenehmigung richten sich nach dem umbauten Raum des geplanten Gebäudes, wobei die anzusetzenden Werte aus der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein Westfalen ersichtlich sind. Die Kosten für die Baukontrolle und Bauüberwachung richten sich ebenfalls
nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung für das Land Nordrhein Westfalen.

Die nachstehende Übersicht benennt Ihnen die zuständigen Sachbearbeiter/innen für den Bereich Baugenehmigung und Baukontrolle/Bauüberwachung.

Stadtbezirk 1

Einfaches Genehmigungsverfahren

  • Zuständiger Genehmigungssachbearbeiter: Matthias Lehmann
  • Zuständiger Baukontrolleur: Uwe Wildemann

Sonderbauten:

  • Zuständiger Genehmigungssachbearbeiter: Markus Henkel
  • Zuständiger Baukontrolleur: Uwe Wildemann

Genehmigungsbezirk 1

  • Altenbödingen
  • Attenberg
  • Bödingen
  • Bröl
  • Gewerbegebiet West
  • Gewerbegebiet Hossenberg
  • Lauthausen
  • Stadt Blankenberg
  • Stoßdorf
  • Zentralort Hennef (nördlich der Bahn)

Stadtbezirk 2

  • Zuständiger Genehmigungssachbearbeiter: Carsten de Vries
  • Zuständiger Baukontrolleur: Uwe Wildemann.

Genehmigungsbezirk 2:

  • Ahrenbach, Auel, Altglück
  • Beiert, Berg, Bierth, Blankenbach, Büllesbach, Bülgenauel, Burghof
  • Dahlhausen, Darscheid, Depensiefen, Derenbach, Dürresbach,  
  • Dondorf
  • Eichholz, Eulenberg
  • Fernergierscheid
  • Greuelsiefen
  • Hahnenhardt, Halberg, Hanf, Heckelsberg, Hermesmühle, Hüchel, Hülscheid,
  • Hommerich, Hofen, Hove Halmshanf
  • Issertshof
  • Käsberg, Kningelthal, Kraheck, Kurenbach, Kurscheid, Knippgierscheid,
  • Köschbusch
  • Lanzenbach, Lescheid, Liesberg, Lichtenberg, Löbach, Lückert
  • Meisenbach, Michelshohn, Mittelscheid
  • Niederhalberg
  • Oberauel, Oberhalberg
  • Petershohn
  • Raveneck, Ravenstein, Röttgen, Rütsch
  • Schächer, Sommershof, Stein, Striefen, Süchterscheid, Scheuren
  • Theishohn
  • Wasserheß, Wiederschall, Wellesberg, Weldergoven, Wiersberg
  • Zentralort Hennef (Theodor-Heuss-Allee bis Geistingen)
  • Zumhof

Stadtbezirk 3

  • Zuständige Genehmigungssachbearbeiterin: Rebecca Pscheidl
  • Zuständiger Baukontrolleur: Uwe Wildemann

Genehmigungsbezirk 3:

  • Adscheid
  • Allner
  • Bröl
  • Edgoven
  • Geisbach
  • Happerschoß
  • Heisterschoß
  • Uckerath
  • Weingartsgasse 
  • Zentralort Hennef (südlich der Bahn / Theodor-Heuss-Allee bis Geisbach)

Formulare

Bauvoranfragen

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner(innen)

Herr Uwe Wildemann
E-Mail:
Telefon: 02242/888-331

Frau Rebecca Pscheidl
E-Mail:
Telefon: 02242/888-330

Herr Markus Henkel
E-Mail:
Telefon: 02242/888-328

Frau Rosalie Pahnke
E-Mail:
Telefon: 02242/888-332

Herr Carsten deVries
E-Mail:
Telefon: 02242 / 888-325

Herr Matthias Lehmann
E-Mail:
Telefon: 02242 888 322