Ämter und Dienste

Rathaus Hennef geschlossen – Termine vereinbaren, Online-Dienste nutzen

Im Zuge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus der Stadt Hennef ab Montag, dem 25. Januar vorerst geschlossen. Konkreter Hintergrund ist die Corona-Arbeitsschutzverordnung: Wo immer es geht, sollen Mitarbeiter*innen ins Homeoffice gehen. Kontakte am Arbeitsplatz müssen drastisch eingeschränkt werden. Trotzdem ist das Rathaus für die Bürger*innen weiterhin da: Wir bitten darum, Anliegen über Telefon und per E-Mail zu erledigen.

Unter www.hennef.de/egov findet man eine Übersicht von Dienstleistungen, die man direkt online erledigen kann.

Dort, wo eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, vereinbaren Bürger*innen bitte einen Termin mit den zuständigen Beschäftigten. Unterlagen kann man in den Hausbriefkasten am Eingang des Rathauses werfen. Man kann sich auch an die zentrale Nummer 02242 888-0 oder per E-Mail an info(at)hennef.de wenden, die Anfrage wird dann an die*den zuständige*n Mitarbeiter*in weitergegeben.


Anliegen A-Z: Breitband-Ausbau

Beschreibung

Das Stadtgebiet Hennef hat bis auf wenige Ausnahmen eine sehr gute Breitbandversorgung. 97 Prozent der Hennefer Haushalte verfügen bereits über eine Internetanbindung mit einer Geschwindigkeit zwischen 6 Mbit/s bis 50 Mbit/s. Die Breitbandversorgung insbesondere in den Außenorten wurde im Wesentlichen durch eine Glasfaserversorgung zu den Ortsverteilern und ergänzend durch eine drahtlose LTE-Versorgung hergestellt. Für einige Bereiche bietet auch die Firma Schönenberg Computer (www.rhein-sieg-breitband.de) ein funkbasiertes Breitbandnetz an.
Der Breitbandausbau erfolgt grundsätzlich privatwirtschaftlich im freien
Wettbewerb der Netzbetreiber unter marktwirtschaftlichen Erwägungen.
Die Stadt versucht hier nach Möglichkeiten zu steuern, bzw.
entsprechende Förderverfahren durchzuführen.

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner

Herr Wolfgang Rossenbach
E-Mail:
Telefon: 02242/888-226