Ämter und Dienste

Rathaus Hennef geschlossen – Termine vereinbaren, Online-Dienste nutzen

Im Zuge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus der Stadt Hennef ab Montag, dem 25. Januar vorerst geschlossen. Konkreter Hintergrund ist die Corona-Arbeitsschutzverordnung: Wo immer es geht, sollen Mitarbeiter*innen ins Homeoffice gehen. Kontakte am Arbeitsplatz müssen drastisch eingeschränkt werden. Trotzdem ist das Rathaus für die Bürger*innen weiterhin da: Wir bitten darum, Anliegen über Telefon und per E-Mail zu erledigen.

Unter www.hennef.de/egov findet man eine Übersicht von Dienstleistungen, die man direkt online erledigen kann.

Dort, wo eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, vereinbaren Bürger*innen bitte einen Termin mit den zuständigen Beschäftigten. Unterlagen kann man in den Hausbriefkasten am Eingang des Rathauses werfen. Man kann sich auch an die zentrale Nummer 02242 888-0 oder per E-Mail an info(at)hennef.de wenden, die Anfrage wird dann an die*den zuständige*n Mitarbeiter*in weitergegeben.


Anliegen A-Z: Kanäle und Abwasseranlagen: Reinigung und Unterhaltung

Beschreibung

Alle öffentlichen Kanäle und Abwasseranlagen müssen regelmäßig gereinigt und auf Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Betriebsbeeinträchtigungen durch z.B. Verstopfungen oder Verschmutzungen werden auf diese Weise verhindert.

Der Fachbereich Abwasser der Stadtbetriebe Hennef AöR unterhält als Betreiber der öffentlichen Abwasseranlagen eine Vielzahl von Anlagen, Einrichtungen und Leitungssysteme sowie die dazu gehörenden Schächte, Sonderbauwerke und sonstigen Einrichtungen.

Neben der ständigen Kontrolle und Wartung der Abwasseranlagen durch das Fachpersonal der Kläranlage wird das Kanalrohrnetz regelmäßig durch ein Fachunternehmen gespült und gereinigt.

Mit Hilfe von Kanal-TV werden die Kanäle optisch untersucht. Hierbei festgestellte Schäden und Mängel müssen beseitigt werden. Die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen werden durch den Fachbereich Abwasser der Stadtbetriebe Hennef AöR abgewickelt.

Werden für bebaute oder für in Bauplanung befindliche Grundstücke zusätzliche Hausanschlussstutzen im öffentlichen Bereich benötigt, so können diese vom Grundstückseigentümer schriftlich beim Fachbereich Abwasser der Stadtbetriebe Hennef AöR beantragt werden. Entsprechende Vordrucke werden zur Verfügung gestellt, einen Lageplan vom Grundstück mit eingetragener Lage der zusätzlich gewünschten Anschlussstutzen muss der Antragsteller beifügen. Im Zuge der Antragsprüfung wird
festgestellt, ob ein Anspruch auf kostenfreie Herstellung für den Antragsteller besteht, bzw. wer für die entstehenden Kosten aufkommen muss.